Die Geschichte der Vereins

Es folgt ein Streifzug aus mehr als 100 Jahren Vereinsgeschichte.

1908-1923

1908
In diesem Jahr wurde in geselliger Runde der Turnverein 08 Külte gegründet. Dem Dorflehrer Karl Rabe wurde der Vorsitz übertragen.

1909
Aus dem Beitragsbuch geht hervor, dass der Verein 36 Restanten und 11 Zöglinge aufgenommen hat. Den Verein führten jetzt Fritz Viering als Vorsitzender und Heinrich Wagener als zweiter Vorsitzender.

1910
Das erste Protokoll ist von der Sitzung am 15. Januar geschrieben worden. Im Mai wurde beschlossen, Hanteln und ein Pferd auf Abzahlung zu kaufen. Einzige Sportart war Turnen. Hier errangen die Turner beim Gauturnfest in Harleshausen am 26. Juni die erste Vereinsurkunde. Am 2. Oktober fand das erste Schauturnen statt.

1911
Zum ersten Ehrenmitglied ist Lehrer Karl Rabe im November ernannt worden.

1912
Das erste Turnfest fand mit 16 Vereinen am 19. und 20. Mai auf dem Hakenberg statt. Verbunden war dies mit der Fahnenweihe. Neben Turnen wurde auch intensiv Faustball gespielt.

1919
Die erste Sitzung des Vereins war nach dem Ersten Weltkrieg am 4. Januar.

1920
Eine Ehrentafel für die gefallenen Turner wurde am 27. November eingeweiht.

1923
Zwischen dem 21. Juni und 21. Juli ist das 15-jährige Bestehen gefeiert worden. Für die Monate August, September und Oktober wurde auf Grund der Geldentwertung ein einmaliger Beitrag in Höhe von 3 Millionen Mark erhoben. Neben den sportlichen Aktivitäten unterhielt der Verein von 1921 bis 1930 mit einer Unterbrechung eine Sängerriege.