Mit freundlicher Unterstützung durch:

Fahrschule van Gastel

mJA Bzol Nord: JSG Twistetal/Külte - JSG Dreiburgenstadt Felsberg 35:14 (17:10)

Nächste Woche steigt das Endspiel um die Meisterschaft

In dieser Begegnung mussten wir auf den grippeerkrankten Johannes Wachs verzichten, zudem konnte Michael Köhne aufgrund einer Schulterverletzung nur bedingt eingesetzt werden.Dennoch gingen wir als Favorit in die Partie gegen den Tabellenletzten und alles andere als ein deutlicher Sieg wäre eine Überraschung gewesen. Das Trainerteam hat in der Kabine ausdrücklich darauf hingewiesen, den Gegner nicht zu unterschätzen. Aber in den Köpfen der Jungs setzte sich anscheinend fest, dass die Gäste noch keinen Sieg verbuchen konnten.
Anders ist es nicht zu erklären, dass wir in den ersten zwanzig Spielminuten in der Abwehr überhaupt keinen Zugriff auf die flinken, aber körperlich unterlegenen Gäste bekamen. Der Tabellenletzte konnte immer wieder in die Nahwurfzone eindringen und dann seine Chancen nutzen.
Die zahlreichen Zuschauer rieben sich verwundert die Augen, dass die Begegnung bis zum 10:9 völlig ausgeglichen verlief. Die Abwehrleistung war in dieser Phase teilweise einfach nur indiskutabel. Immerhin konnten wir uns auf den Angriff größtenteils verlassen. In einer Auszeit mahnte das Trainerteam die Jungs, sich auf das Handballspiel zu konzentrieren und endlich den Schlendrian abzulegen.
Aber erst eine Abwehrumstellung brachte den gewünschten Erfolg. In den letzten zehn Minuten stand die Deckung besser und da auch Lukas Voss einige freie Würfe entschärfen konnte, setzen wir uns über die erste und zweite Welle konsequent ab.
So gingen wir doch noch mit einer komfortablen Führung in die Kabine.

Nach dem Wiederanpfiff merkte man dem Gegner an, dass die Kräfte immer mehr nachließen.
Die Gäste waren nun nicht mehr in der Lage, das hohe Anfangstempo beizubehalten und mussten unsere Überlegenheit anerkennen.
So konnten wir munter wechseln und die Spieler weitestgehend schonen, die im Anschluss noch bei den 1. Herren im Spiel gegen die MSG Körle/Guxhagen „ran“ mussten.   
Auffallend war, dass es auch beim Durchwechseln kein Bruch im Spiel der Heimsieben gab. Jeder fügte sich nahtlos ein und trug seinen Anteil zum Gelingen bei. So stand am Schluss doch noch ein deutlicher 35:14 Erfolg im letzten Heimspiel.

Das Endergebnis spiegelte letztendlich das Kräfteverhältnis aber nicht ganz wieder, denn in den ersten zwanzig Minuten verlief die Begegnung völlig ausgeglichen.

Am kommenden Wochenende bestreiten wir unsere letzte Begegnung, aber diese hat es wahrlich in sich!
So findet ein richtiges Endspiel um die Meisterschaft statt.
Wir sind mit 24:2 Punkten aktuell Tabellenführer und treffen auf Eintracht Baunatal (23:3 Punkte), die nur knapp die Qualifikation zur Bundesliga bzw. Oberliga verpasst haben.
Die Jungs gehen zwar als Außenseiter in diese Partie, aber bereits im Hinspiele, konnten wir die VW-Städter nach einer grandiosen Leistung in die Knie zwingen.

Die Partie steigt am Samstag (10.03.2018)  um 12:30 Uhr in der Erich-Kästner Sporthalle.

So hoffen wir wieder auf eine Überraschung und würden uns freuen, wenn trotz oder gerade wegen der frühen Anwurfzeit viele Zuschauer den Weg nach Baunatal finden und uns lautstark unterstützen werden!

20180304 165931 Fabian Felsberg

20180304 165931 Glenn Felsberg

20180304 165932 Torben Felsberg