Mit freundlicher Unterstützung durch:

GartenbauGottmann

Handball Pfingstturnier 2018

Hinweis Anmeldung PT 2018 2

mJD: HSG Hessisch Lichtenau/Großalmerode - TV 08 Külte 12:16 (7:7)

Nach vierwöchiger Spielpause ging es am Samstag endlich weiter. Wir waren bei der HSG Hessisch Lichtenau/Großalmerode zu Gast. Unser Ziel war es zunächst, die Niederlagen der beiden letzten Spielen gegen Kaufungen und Wehleiden aus den Köpfen zu bekommen und endlich wieder ein engagiertes Auftreten, sowie eine mannschaftliche Geschlossenheit zu zeigen.

Die Anfangsphase der ersten Hälfte war geprägt von Hektik und Nervosität auf beiden Seiten.  Aus einer defensiven Abwehr heraus versuchten wir, den Gastgeber nicht ins Spiel kommen zu lassen. Das gelang uns jedoch nur bedingt, da einige unserer Spieler zu langsam und zu unentschlossen agierten. Immer wieder taten sich dadurch große Lücken in unserer Abwehr auf. Doch zu unserem Glück nutze der Gastgeber diese Möglichkeiten nicht optimal, oder Niklas im Tor vereitelte die Würfe mit guten Paraden. Auch im Angriff waren wir zunächst zu zögerlich und zu unentschlossen. Es gab kaum 1 gegen 1 Situationen und Lücken in der gegnerischen Deckung  wurden nicht, oder zu spät erkannt. Es ging  im ersten Abschnitt immer hin und her. Wir lagen meist mit einem Tor in Führung, aber unser Gegner konnte immer wieder den Ausgleich erzielen.  So endete die erste Halbzeit leistungsgerecht unentschieden 7:7.

In der Pause wurden die Fehler, vor allem in der Abwehr besprochen und entsprechende Lösungsansätze aufgezeigt. Für den Angriff wurden verschiedene Auslösehandlungen, die wir im uns Training erarbeitet hatten, besprochen. Vor allen aber versuchten wir,  Kampfgeist, Entschlossenheit und Siegeswillen zu aktivieren.
Motiviert und entschlossen, das Spiel zu gewinnen, ging es in nächsten 20 Minuten. Etwas offensiver aufgestellt, aber vor allem aggressiver und entschlossener konnten wir die Abwehrfehler aus der ersten Halbzeit halbwegs korrigieren. Passwege wurden jetzt  besser zugestellt, so dass es die Heimmannschaft immer schwerer hatte, Anspielpunkte zu finden. Im Angriff wurden wir nun auch entschlossener. Eine von Felix klasse gestartete Auslösehandlung konnte Christian auf der linken Seite erfolgreich abschließen. Auch aus der Abwehr heraus gelangen uns nun auch einige Tempogegenstöße. Obwohl auch heute wieder keiner unserer drei sieben Meter verwandelt wurde, konnten wir uns langsam absetzen. Doch die Spieler von Hessisch Lichtenau/Großalmerode gaben  zu keiner Zeit auf und kam immer wieder zu  Anschlusstreffern.

Dank einer deutlichen Steigerung in der zweiten Halbzeit und einer  verbesserten mannschaftlichen Geschlossenheit  konnten wir beide Punkte mit nach Hause nehmen.  In einem fair geführten Spiel mussten wir jedoch bis zur Schlußminute für unseren Erfolg  kämpfen.  Unser Dank geht auch heute wieder an die mitgereisten Eltern und Fans, die uns wieder tatkräftig und lautstark unterstützten.

Eure Spielerinnen und Spieler der männlichen Jugend D