(mJE) TSV Jahn Calden - TV 08 Külte 8:17 (0:8)

Das letzte Auswärtsspiel der Saison 2016/2017 führte uns zum TSV Jahn Calden. Das Hinspiel konnten wir klar für uns entscheiden. Somit wollten wir auch dieses Spiel gewinnen.

Im Vergleich zu den bisherigen Spielen, begannen wir die erste Halbzeit mit einer leicht veränderten Aufstellung. Dadurch konnten wir im Angriff noch mehr Druck entwickeln. Daniel, Belal und Mike Erkmann in der Abwehr und Niklas im Külter Tor, erledigten ihre Aufgaben super und ließen in den ersten 20 Minuten kein Gegentor der Heimmannschaft zu. Der Angriff begann mit  Mike Jurk, Adrian und Felix. Nach der 5:0 Führung begannen wir, munter durch zu wechseln. Obwohl einige Möglichkeiten nicht genutzt wurden, konnten wir ein 8:0 mit in die Pause nehmen.

Im zweiten Abschnitt versuchten wir, an den Schwächen der vergangenen Spiele, der Zuordnung und dem Spiel ohne Ball,  zu arbeiten. Das gelang uns über weite Strecken auch recht gut. Nach dem wir unsere Führung weiter ausbauen konnten, waren nun all die Spieler gefordert, die in den zurück liegenden Spielen nicht so viele Einsatzzeiten hatten. Ab Mitte der Halbzeit (2:13) waren fast nur noch Spieler des jüngeren Jahrgangs im Einsatz. Joshua erarbeitete sich einige gute Tormöglichkeiten und auch Carlo und Mariano konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Tigonas spielte sehr engagiert auf seiner Position und ließ seinen Gegenspieler kaum aus den Augen. Seydo spielte stark im  1 gegen 1 und erarbeitete sich auch einige Torchancen. Insgesamt konnten sich sechs Külter Spieler in die Torschützenliste eintragen.

Der TSV Jahn Calden war heute kein so schwerer Gegner, zumal die Mannschaft nur mit  Spielern des jüngeren Jahrgangs und drei Kindern von den Minis besetzt war. Das Spielergebnis ist daher, auch in dieser Höhe, nicht wirklich aussagefähig.  Im letzten Spiel der Saison, am 11.03.17, wollen wir vor heimischer Kulisse, gegen den Tabellenführer aus Langenthal noch einmal unser ganzes Potential abrufen, um uns für die klare Niederlage in Langenthal revanchieren zu können.