Mit freundlicher Unterstützung durch:

Wachs

TG Wehleiden - TV Külte 30:30 (16:14)

Anzeigetafel 20161023 142352

Endlich konnte man wieder mit dem fast kompletten Rückraum antreten. Das Spiel begann sehr gut für Külte. Die Kasseler arbeiteten in der Abwehr nicht sehr konsequent und luden so den Rückraum der Külter zu einfachen Toren ein insbesondere durch Jens Viering und Sven Ammenhäuser.


Die Abwehr der Külter kam nicht zufrieden stellend ins Spiel. Wir waren zwar schnell auf den Beinen und immer rechtzeitig am Angreifer aber die letzte Konsequenz fehlte um den Ball oder den Wurfarm der Angreifer unter Kontrolle zu bringen. Einzig Leonard Gysen machte in der Abwehr ein sehr gutes Spiel. Nach einer 8:11 Führung für uns kamen die Wehleider auch besser ins Spiel und auf Külter Seite wurde man wieder hektisch und unkonzentriert und gab die Führung leichtfertig her sodass man sogar mit 2 Toren Rückstand in die Pause ging.


Die zweite Hälfte ein ähnliches Bild. Im Angriff wurde zum Teil überhastet und unüberlegt abgeschlossen und überließ den Ball dem Gegner. Wir liefen 20 Minuten lang einem 2 Tore Rückstand hinterher. 10 Minuten vor Ende entschieden wir uns zu einer 5/1 Deckung mit Hendrik Fingerhut auf der eins um den Angriff der Wehleider zu stören und zu Fehlpässen zu zwingen. Dies gelang auch größtenteils und man konnte zum Ende hin noch aufholen. Beim Spielstand von 30:29 wurde uns 5 Sekunden vor Ende glücklicherweise noch ein 7-Meter zugesprochen den Christian Fritsch sicher zum 30:30 verwandelte.