Mit freundlicher Unterstützung durch:

KnocksMotors

Diesmal eine Niederlage

Anzeigetafel 20160221 181711

Damen Bezirksliga A

SV Kaufungen 07 - TV Külte 22:20 (10:9)

Der  TV Külte begann unsicher und unkonzentriert. Im Angriff machte sich das Fehlen von Carolin Ehl bemerkbar, denn es kam kaum Druckspiel auf. Die Bälle wurden überhastet abgeschlossen, oder die Waldeckerinnen rannten sich an der gegnerischen Abwehr in 1 gegen 1 Aktionen fest.

Im Gegenzug kassierte der TVK zu viele einfache Tore über den Kreis, durch fehlende Absprache in der Abwehr und teilweise zu offensives Angehen der oft ungefährlichen Rückraumspielerinnen des SV Kaufungen, kamen die zwei Kreisläuferinnen immer wieder ungehindert aus der Nahwurfzone zum Torerfolg. Trotz der schwierigen Situation kämpften sich die Külterinnen gemeinsam aber immer wieder heran und blieben somit zur Halbzeit in Schlagweite (10:9).

In der Halbzeitpause nahmen sich die Külte vor, nicht kampflos die Tabellenführung her zu schenken. In der Abwehr klappte es durch eine Umstellung auf eine 5:1 – Deckung besser. Die Gastgeber irritierte dies und sie zwang das Spiel mit zwei Kreisläufern aufzulösen und dadurch erlitt Kaufungen auch viele Ballverluste. Hinzu kam, dass Nadine Obermeier im Tor auch noch drei Siebenmeter parierte und ihre Mannschaft im Spiel hielt. Im Angriff brachte der TVK nun mehr Bewegung ins Spiel und schaffte es dadurch auch Lücken in die Abwehr des Gegners zu ziehen und so zum Torerfolg zu kommen. Bis zum Schluss war das Spiel ein offener Schlagabtausch, bei dem die Gastgeberinnen als glückliche Siegerinnen vom Platz gingen.

„Wir haben uns nie aufgegeben und Kaufungen davonziehen lassen, sondern haben versucht uns gegenseitig zu motivieren und zu pushen. Leider hat es nicht zum Sieg gereicht, aber es hat gezeigt, was für eine Moral trotz allem in der Mannschaft steckt“, erklärt Elisabeth Boos nach dem Spiel.